Professionelle Hitzebehandlung nach IPPC / ISPM 15

Wir behandeln Altholz nach IPPC-Standard. Verbauen Sie Altholz neu oder retten Sie alte Möbel mit Wurmbefall. Dabei werden das Holz bzw. Möbelstück auf mindestens 56° Grad Celsius erhitzt und diesen Bedingungen für mindestens 30 Minuten ausgesetzt. Wir beheizen unsere Trockenkammern mit Biomassekesseln und nutzen Restholz aus dem Hobelwerk zur Wärmegewinnung.

Der notwendige Strom wird im betriebseigenen BHKW (Holzvergaser) erzeugt.
Eine vorschriftsmäßige Hitzebehandlung nach IPPC (International Plant Protection Convention) verhindert zudem, dass Holzschädlinge unfreiwillig in andere Länder eingeschleppt werden.

Für die Trocknung und Hitzebehandlung für den Holzexport stellen wir Ihnen selbstverständlich auch die notwendigen Zertifikate aus.

Image

Unser Betrieb erfüllt die Anforderungen zur Konformität der werkseigenen Produktionskontrolle für Bauholz mit rechteckigem Querschnitt der Festigkeitsklasse C24 nach EN 14081-1:2005 + A1:2011

Image